“Wir werden immer größer, jedes Jahr ein Stück…“

…weil auch die Kinderhaus- Kinder jedes Jahr ein Stück größer werden, bleibt uns nichts anderes übrig, als uns alljährlich im Sommer von den Großen unseres Kindergartens zu verabschieden.6 In diesem Jahr sind es 13 (!) Kinder, die nun bald, im Herbst, zu Erst- Klässlern werden!

 

5Wir wünschen Ihnen und Ihren Eltern, einen guten Schulstart und dass sie sich immer gerne an ihre Kinderhaus- Zeit erinnern!

Herzliche Einladung an Eltern und Kinder zur Verabschiedungsandacht am 24. Juli um 16 Uhr in der Thomaskirche…!

Im Anschluss daran findet dann die Schulkind-übernachtung im Kinderhaus statt, mit vielen Aktionen drum herum und am nächsten Morgen dann der symbolträchtige „Hinauswurf“!

(Bilder: Verabschiedungsandacht 2014 in und an der Thomaskirche unter dem Motto:
„Beschirmt in den neuen Lebensabschnitt“)

Insektenhotel im Kinderhaus

2In unserem Kinderhaus haben die Kinder drei Mal im Jahr die Möglichkeit, sich einen Nachmittagsworkshop auszuwählen. In einer Kinderkonferenz schlagen die Kinder ihren ErzieherInnen Themen für die Workshops vor. Aus den drei Hauptthemen suchen sie sich für eine Dauer von ca. 10 Wochen ihren Favoriten aus. Zur Auswahl standen schon Themen wie „Bewegungs-baustelle“, „Kochen&Backen“, „Tiere“, „Tan-zen“, „Musik“, „Kreatives“ und viele mehr.

Im Rahmen des „Kreativ-Workshops“ entstanden schöne, jahreszeitlich passende Kunstwerke, wie beispielsweise Faschings-masken oder Oster-3dekorationen. Zum Abschluss gestalteten die neun Kinder ein Insektenhotel für den Kinderhaus-garten. Mit einem Teil der von den Eltern gespendeten Materialien baute uns Peter Pieczkowski den Rohbau. Die Kinder nahmen für das Innenleben Materialien, wie Lehmputz, Kiefernzapfen, Schneckenhäusern, Bambus, Ziegelsteinen, Baumstämmen, Tontöpfen, ….Nun warten wir gespannt auf die ersten Bewohner des Insektenhotels.

„Jung“ und „Alt“ im Kinderhaus

Am Freitag den 20. März war es wieder so weit. Wir haben unsere lieben Omas und Opas zu uns ins Kinderhaus eingeladen.

Ungefähr 50 Großeltern freuten sich über dieses Angebot.7

Um ihnen eine besondere Freude zu machen, trafen wir uns zu Beginn alle im Turnraum zu einer kleinen Aufführung.

Unsere kleinen Krippenkinder, aber auch die großen Kindergartenkinder sangen verschiedene Lieder und zeigten Fingerspiele, welche wir im Kinderhaus gelernt haben. Weiterlesen

Kinderhaus Thomaskirche

Am unsinnigen Donnerstag war es wieder so weit: Der Krachmacherumzug des Kinderhauses eroberte lautstark die Grombühler Straßen…

7Dank der engagierten Mithilfe unseres Elternbeirates konnten die Kinder nach viel Helau beim Umzug draußen vor dem Kinderhaus einen ganz besonderen Faschingshöhepunkt erleben: Aus dem Fenster flogen die Kamellen und Gummibärchen auf sie herab…und diese Schätze wurden sogleich von  vielen fleißigen Kinderhänden aufgesammelt. Weiterlesen

Kinderhaus Thomaskirche – Nimm Zwei“ –Aktion 2014

Im Dezember hat das Kinder-haus wieder bei der Aktion „Nimm Zwei“ mitgemacht. Hintergrund dieser Aktion ist, jeweils zwei Artikel von haltbaren Lebensmitteln oder Hygieneartikeln zu spenden, welche dann in Form von Weihnachtspäckchen von der „Tafel“ an bedürftige Menschen 6verteilt werden.

Bei den Familien aus dem Kinderhaus fand „Nimm Zwei“ großen Anklang und so füllte sich das extra aufgestellte Papphaus in unserem Garderobenbereich sehr schnell mit Nudelpackungen, Marmeladen, Kakao, Gemüsekonserven, Duschbädern etc.!

Wir haben uns sehr gefreut, Herrn Schulz von der Grombühl Tafel sooo viele Sachen übergeben zu dürfen und bedanken uns recht herzlich bei allen, die so fleißig gespendet haben!

Und jetzt freuen wir uns auf unsere nächsten zwei besonderen Termine, den Krachmacherumzug am 12.02. und die Faschingsfeier im Kinderhaus am 13.02.2015. Helau!

Aus dem Kinderhaus – „Ich geh mit meiner Laterne…“

7Bald ist es soweit, und die Kinder des Kinderhauses Thomaskirche erleuchten mit ihren schönen Laternen die Straßen in Grombühl.

Am Dienstag den 11.11.2014 um 17 Uhr beginnt unser St. Martins-fest mit einem Gottesdienst in der Thomaskirche.

Auch diesmal werden uns die Vorschulkinder mit einem Martinsspiel erfreuen. Im Anschluss ziehen Groß und Klein mit ihren Laternen und Gesang durch unseren Stadtteil.

Höhepunkt wird dann im Kinderhausgarten unser gemütliches Beisammensein rund um die Feuerkörbe mit Glühwein, Kinderpunsch und Wiener Würstchen sein.

Auf zahlreiche Besucher freuen wir uns sehr! Ihr Kinderhausteam

Herzlich Willkommen im neuen Kinderhausjahr!

 4Seit dem 26. August ist unser Kinderhaus zurück aus dem Sommerurlaub.

Mit neuem Schwung und Elan starten wir nun in ein neues, sicher aufregendes, vor uns liegendes Jahr.

Wir begrüßen viele neue Kinder und Eltern recht herzlich in unserem Haus.

In der Krippe, sowie im Kindergarten erleben wir nun einige Wochen der Eingewöhnungszeit. In dieser Zeit sind die Kinder zusammen mit ihren Eltern in unserem Haus. Sie haben Raum zum Schnuppern, Ankommen und sanften Ablösen bis die Kinder dann täglich ganz allein bei uns sein dürfen.

Wir freuen uns sehr, dass wir in jeder Kinderhausgruppe eine Praktikantin begrüßen konnten. Diese dürfen bei uns lernen, Erfahrungen sammeln und sind eine tolle Unterstützung. Weiterlesen

WM-Fieber im Kinderhaus!

Am Montagmorgen gab es auch bei uns im Kinderhaus nur ein Thema:

DEUTSCHLAND IST FUßBALL-WELT6MEISTER!

 Viele der Kinder hatten am Sonntagabend das Spiel verfolgt und waren auch am nächsten Tag noch ganz aufgeregt! Im Morgenkreis der Fröschegruppe hatten die Kinder daher die Idee, dass sie eine eigene WM-Feier veranstalten möchten. Also wurde gemeinsam überlegt, was wir dafür brauchen. Das Essen sollte voll auf unsere Landesfarben Schwarz-Rot-Gold abgestimmt werden. Neben roten Tomaten, gelben Bananen und schwarzen Johannisbeeren wurden außerdem eine Diskokugel, Schminkstifte, Flaggen und Trommeln organisiert. Auch einige stolze Trikot-Träger waren dabei! Weiterlesen

Aus dem Kinderhaus – Es war ein wunderbarer Nachmittag!

4

Man lud ein, nämlich die Kinder uns Eltern zu einem Nachmittag für uns –

ein schönes Konzept, dass im Kinderhaus schon Tradition hat. Wir pilgerten also in Scharen hoch zur Frankenwarte an einem wunderbar sonnig-warmen Samstagnachmittag, der eigentlich als verregnet vorhergesagt war. Es fing schon mal gut an! In kürzester Zeit waren die Liegeflächen unter den Bäumen mit Picknickdecken ausgelegt, Leckereien wurden ausgepackt, rumgereicht, die Kinder begrüßten sich, die Eltern quatschten – es herrschte sehr nette Geselligkeit. Auch das gesamte Kinderhausteam war da! Wir hatten Anlass, uns tatsächlich geehrt zu fühlen. Weiterlesen

Aus dem Kinderhaus – Großelterntag im Kinderhaus Thomaskirche

Ich habe immer gedacht, Wale sind die größten Tiere der Welt, die im Meer schwimmen und aus ihrem großen Nasenloch ab und zu Wasser pusten. Umso überraschter war ich, als wir Großeltern am Mittwoch beim „Oma- und Opatag“ des Kinderhauses Thomaskirche von einer kleinen Gruppe Wale mit einem kleinen Gedicht sehr herzlich willkommen geheißen wurden.

Die Wale, so heißt di1e Gruppe der ältesten Kindergartenkinder. Die mittleren Kinder heißen Hühner, und die kleinsten sind die „Mäuse“, zu der auch mein Enkel Justus gehört. Für mich war es der erste Großelterntag, der vom Kinderhaus einmal jährlich veranstaltet wird.

Aber nicht nur die Wale haben uns begrüßt, auch die Hühner, Mäuse und die Allerkleinsten im Haus hatten für uns ein Lied vorbereitet, das mit Gitarre von zwei Betreuerinnen begleitet wurde.

Es ist schwer zu sagen, wer gespannter war, die Kinder oder die vielen Omas und Opas, die sich eng zusammengedrängt auf den Kinderbänken in der Turnhalle des Kindergartens eingefunden hatten. Weiterlesen