Liebe Thomasgemeinde

Im Oktober liegt der Urlaub für die meisten schon wieder weit zurück und der Alltag bestimmt das Lebensgefühl. Gut, dass es manchmal Urlaubserlebnisse gibt, die noch länger nachklingen, so wie dieses: Wintereinbruch in den Allgäuer Alpen Anfang September. Den ganzen Tag über haben wir uns zuerst durch strömenden Regen und dann in der Höhe durch Schneetreiben gekämpft, mit Vorsicht einige rutschige und abschüssige Stellen bewältigt und nun sitzen wir abends sicher in der warmen Hütte. Das Gespräch in der Gruppe der Bergwanderer kreist darum, dass die Berge etwas ganz Wunderbares sind, dass man aber den Respekt vor ihnen nie verlieren darf. Sie sind nie einfach nur harmlos.

Zwei Tage später, wieder im Tal, geht es dann plötzlich um Glaube und Religion, um Gott und das Leid in der Welt. Mir fällt die biblische Geschichte von Hiob ein. Ein frommer Mann, der alles verliert, Besitz, Familie, Gesundheit. Freunde kommen, um ihn zu trösten. Sie meinen es gut, aber Hiob will keine frommen Ratschläge hören. Mit all seiner Kraft ringt und kämpft er mit Gott und kommt schließlich staunend zu der Erkenntnis, dass er Gott auf diesem schwierigen und leidvollen Weg erst wirklich kennen gelernt hat: „Herr, ich kannte dich nur vom Hörensagen, jetzt aber habe ich dich mit eigenen Augen gesehen!“ (Buch Hiob, Kap 42, Vers 5) Ja, vielleicht, sagt einer, vielleicht ist es mit Gott ähnlich wie mit den Bergen. Er ist nicht einfach harmlos und lieb. Manchmal ist es ein mühsamer Kampf mit ihm. Doch es lohnt sich, gerade dann, wenn schwere Zeiten kommen, ihn beim Wort zu nehmen so wie Hiob es getan hat. Dann kann es sein, dass wir irgendwann umso mehr staunen über seine Schönheit und Herrlichkeit.

Ich wünsche Ihnen gute Erfahrungen auf den Wegen durch diesen Herbst, besonders dann, wenn der Weg einmal steil und mühsam werden sollte!

Pfarrer Martin Renger,Seelsorger am Uniklinikum und Leiter der Klinischen Seelsorgeausbildung (KSA).

Besuch beim Orgelbauer

In der Orgelbauwerkstatt geht es auch in der üblichen Urlaubsphase voran, um unser

Wellenbrett – Teil der Mechanik

e neue Orgel zu fertigen. Beendet sind die Arbeiten am Hauptbalg. Derzeit werden die Windladen (das sind die Ventilkästen – siehe Bild) und die Mechanik, das Wellenbrett, das die Bewegung beim Drücken einer Taste in die Seitenteile des Gehäuses verteilt, in Einzelteilen gebaut und zusammen-gesetzt.

Stefan Demling

Mesnerin/Mesner für Thomaskirche gesucht

Unsere langjährige Mesnerin, Frau Edeltraud Seubert, wird im Herbst diesen Jahres aus gesundheitlichen Gründen ihren Dienst leider aufgeben müssen. Die Thomasgemeinde sucht deshalb eine Nachfolgerin/einen Nachfolger, die/der Freude an dieser stundenweisen Tätigkeit hat (ca. 5 Std. wöchentlich); Vergütung erfolgt nach Tarif. Interessenten melden sich bitte im Pfarramt bei unserer Sekretärin, Frau Isabella Platero Meyer (Schiestlstraße 54, Tel. 2 25 18) oder beim Vertrauensmann des Kirchenvorstands, Dr. Wolfgang Kümper (Tel. 46 58 38 20). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Auftaktgottesdienst Herbstsammlung Diakonie

Auftaktgottesdienst des Dekanats zur Herbstsammlung der Diakonie

14. Oktober, 10.00 Uhr, in der Thomaskirche

Wohnungslosigkeit – Kälte und Mittellosigkeit tun weh, Einsamkeit obendrein!

Die Furcht vor dem sozialem Abstieg ist die Urangst schlechthin: plötzlich ohne Dach über dem Kopf da zu stehen. Wohin sich zurückziehen, wenn die Welt ungastlich und bitter wird, wie sich schützen vor Blöße und Kälte, wie leben ohne Bett, Tisch und Stuhl, ohne Kühlschrank, ohne WC, ohne Adresse, ohne Briefkasten, ohne Nachbarn …?

Offizieller Auftakt der Diakonie-Herbstsammlung am Ort der Vesperkirche Weiterlesen

Wahlen zum Kirchenvorstand 2018

Liebe Mitglieder der Thomaskirche,

am Sonntag, 21. Oktober 2018, wird in unserer Gemeinde ein neuer Kirchenvorstand gewählt. Alle Gemeindemitglieder ab 16 Jahren – Jugendliche, die konfirmiert sind, bereits ab 14 Jahren – sind wahlberechtigt.

Folgende Damen und Herren aus unserer Gemeinde stellen sich zur Wahl:

Jan Agne, Lea Conrad, Daniela Daheim, Karin Endriß, Kathrin Eulitz, Helke Firneburg, Barbara Heinemann, Frank Keller, Dr. Wolfgang Kümper, Viktoria Rücker, Anika Schäder, Friedl Seeger.

Der Vertrauensausschuss mit seiner Vorsitzenden, Frau Claudia Agne, hat die Vorbereitungen für eine ordnungsgemäße Wahl getroffen. Ich hoffe, dass alle wahlberechtigten Gemeindemitglieder Ende September 2018 per Post ihre Wahlunterlagen mit der Wahlkarte und dem Stimmzettel, sowie den Flyer mit den Bildern der Kandidat*innen bekommen haben. Falls nicht, wenden Sie sich bitte an möglichst bald das Pfarramt. Den Wahlbrief mit Ihrer Stimmabgabe senden Sie bitte per Post so rechtzeitig ab, dass er spätestens bis zum 20. Oktober im Pfarramt vorliegt oder Sie geben ihn bis dahin dort ab (genaue Beschreibung des Wahlvorgangs und Kuverts sind den Wahlunterlagen beigefügt) – oder kommen mit Ihren Wahlunterlagen persönlich am Sonntag, 21. 10. 2018, in die Thomaskirche. Das Wahllokal in der Thomaskirche ist am Sonntag, 21. Oktober, vormittags in der Zeit von 9 bis 10 Uhr und von 11 bis 12 Uhr (d.i. vor und nach dem Gottesdienst) geöffnet.

Bitte beteiligen Sie sich an der Wahl und zeigen dadurch Ihre Verbundenheit mit Ihrer Gemeinde!

Am 28.10. werden die neu Gewählten der Gemeinde im Gottesdienst bekanntgegeben. W.K.

Neues aus dem Kinderhaus Thomaskirche

Das neue Kinderhausjahr hat begonnen….

… und Ende August sind die ersten Kinder und Erzieher aus den Sommerferien zurückgekehrt und mittlerweile herrscht schon wieder emsiges Treiben im Kinderhaus! Wir durften auch schon einige neue Kinder und deren Eltern begrüßen und freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr von zwei Berufspraktikantinnen und einer Vorpraktikantin unterstützt werden.

Ihnen allen ein herzliches Willkommen!

Es laufen aber auch schon viele Vorbereitungen und Planungen für kommende Ereignisse….

Am 5. Oktober feiern wir mit den Kindern das Erntedank-Fest, in diesem Jahr mit dem Thema „Kartoffel“. Die Erntegaben, die vorher im Kinderhaus gesammelt wurden, bringen wir an diesem Tag in die Thomaskirche.

Unser erster Termin für die Eltern wird der Informationselternabend am 27. September um 19.30 Uhr sein, an dem alle Eltern und pädagogische Fachkräfte die Gelegenheit haben sich besser kennenzulernen und sich auszutauschen.

Das Martinsfest feiern wir in diesem Jahr bereits am Freitag, 9. November.

Wir möchten mit den Kindern, Eltern und allen die Spaß daran haben, singend mit unseren leuchtenden Laternen durch Grombühl ziehen und danach den Abend noch gemütlich mit Kinderpunsch und Würstchen im Garten des Kinderhauses ausklingen lassen. Start des Festes ist um 17 Uhr.

Auch die Aktion „Geschenke mit Herz“ werden wir wieder durchführen! Voraussichtlich vom 15. Oktober – 15. November sammeln wir liebevoll gepackte Päckchen im Kinderhaus, die von Humedica abgeholt und an Kinder z.B. in Albanien, Rumänien, Ukraine usw. verteilt werden. Einige Päckchen bleiben auch in Bayern und werden hier an ausgewählte Tafeln und an Flüchtlingskinder weitergegeben. Im letzten Jahr konnten wir Humedica über 100 „Geschenke mit Herz“ überreichen!

Das gesamte Team freut sich sehr auf das neue Kinderhausjahr!

Neue Nachrichten von den Philippinen

Unser Freund, Pfarrer Rady Pelobello, berichtet über das Jugendleitertreffen in unserer Philippinischen Partnergemeinde in Batangas, das im Sommer 2018 in St. Thomas stattfand und das von uns finanziell unterstützt wurde. Die Gemeinde hatte dazu auch zahlreiche Jugendleiter benachbarter Gemeinden eingeladen. Rady schreibt dazu: „Ich bin glücklich, dass ich Euch schreiben kann, dass der beste Jugendliche beim Auswahlwettbewerb aus unserer eigenen Gemeinde stammt. Es ist Jasper de los Reyes, den Ihr ganz links auf dem Foto erkennen könnt. Ist das nicht wunderbar bei so vielen Teilnehmern? Wir danken Euch nochmals ganz herzlich auf diesem Weg, dass Ihr mit Eurer Spende das wundervolle Jugendlager bei uns möglich gemacht habt. Gott segne Eure Gemeinde, Euer Rady“