Lieber Tobias!

Die Zeit deines Vikariats geht zu Ende. Dich als meinen ersten Vikar durch diese für Dich sowohl beruflich wie privat höchst ereignisreiche Zeit zu begleiten, hat mir viel Spaß gemacht. Als eloquenter Pfarrerssohn hast Du einen reichen Erfahrungsschatz mitgebracht. Dein analytischer Blick auf Vieles, der sich aus hochqualifiziertem Wissen speist, hat uns an mannigfaltigen Stellen angeregt, über Neues in der Thomasgemeinde nachzudenken. Unvergessen und beeindruckend, Deine Idee, auf dem Wagnerplatz zu tafeln, um so als einladende Gemeinde wahrgenommen zu werden. Dein beeindruckendes Gemeindeprojekt!!

Es war schön mit Dir! Gerne hätten wir Dich weiter in unseren Reihen. Ich freue mich, dass Du uns als Unterstützer der derzeit pfarrerlosen Kirchengemeinde Thüngen /Arnstein noch ein wenig erhalten bleibst. Für Deinen weiteren Weg in Göttingen an der Universität – beruflich auf dem wissenschaftlichen Weg zum Dr.-Titel sowie für Dich und deine Familie alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen

wünscht Dir Deine Mentorin Karin Jordak