Erstmalige Aktion – ein voller Erfolg: Ökumenische Sternsinger in Grombühl unterwegs!

Im Rahmen eines feierlichen Ökumenischen Gottesdienstes wurden die Sternsinger in Grombühl ausgesendet. Pfarrer Sebastian Herbert von St. Josef warb in seiner Begrüßungsansprache alle Kinder als Respektspersonen zu sehen, da jeder Mensch vor Gott gleich ist. Die Kinder, die als Sternsinger durch Grombühl ziehen, zeigen diesen Respekt wenn sie sich an fremden Türen für die Sorgen und Nöte von anderen Kindern einsetzen. Vikar Tobias Graßmann
von der Evangelischen Thomasgemeinde Samariter in unsere Zeit. Er machte klar,dass es auch darauf ankommt, in einem für uns fremden 1Umfeld praktische Nächstenliebe zu zeigen. Simone Limpius, Marion Kaffenberger und Maritess Vollrath machten die Sternsinger mit dem Beispielland Bolivien vertraut und beschäftigen sich intensiv mit dem Motto „Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit“.
Gunnar Leuner

Im Bild die ökumenische Sternsingergruppe übertrug das Gleichnis vom Barmherzigen
Grombühls 2016! Unsere zwei Konfirmandinnen,
Nora und Amalia waren sozusagen als „heilige 
Königinnen“ mit von der Partie.