Pfarrer Martin Renger wechselt an die 2. Pfarrstelle für Klinikseelsorge mit Auftrag zur Seelsorgeweiterbildung und Supervision.

L4iebe Gemeindeglieder der Thomaskirche!

Seit ich im Januar 2010 die 1. Pfarrstelle für Krankenhausseelsorge am Universitätsklinikum angetreten habe, gehöre ich zur Kirchengemeinde Thomaskirche. In dieser Zeit ist mir die Thomasgemeinde als zweite Heimat ans Herz gewachsen. Als Pfarrer, der hauptamtlich an einem großen Krankenhaus arbeitet, ist mir die Anbindung an die Ortsgemeinde ein wichtiger Rückhalt. Die Gottesdienste, die ich hier regelmäßig mit Ihnen feiern darf, und die Zusammenarbeit im Kirchenvorstand bedeuten mir viel.

Nun werde ich zum September dieses Jahres eine neue Aufgabe auf der 2. Pfarrstelle am Universitätsklinikum übernehmen. Das bedeutet, dass zu meinen Aufgaben in der Seelsorge, die ich zu 50% behalten werde, ein Auftrag zur Seelsorgeweiterbildung und Pastoralpsychologischen Supervision hinzukommt. Diese Stelle war durch den Weggang von Pfarrer Spittler freigeworden, und nun werde ich sie übernehmen. Auf die neuen Aufgaben in der Weiterbildung, Beratung und Supervision freue ich mich sehr. Kann ich doch dabei so manches an Erfahrung und Erkenntnissen, die ich in der Klinikseelsorge und in meinen eigenen Weiterbildungen im Laufe der Jahre gesammelt habe, an junge Kolleginnen und Kollegen weitergeben. Was mir an diesem Stellenwechsel ebenfalls sehr gefällt, ist die Tatsache, dass ich weiterhin Krankenhauspfarrer an der Thomaskirche bleiben kann. Wenn meine bisherige 1. Pfarrstelle, voraussichtlich ebenfalls im Herbst, wieder mit einer neuen Kollegin, bzw. einem neuen Kollegen besetzt sein wird, hat auch die Vertretungszeit wieder ein Ende, und wir sind sowohl in der Klinik als auch in der Thomaskirche wieder komplett.

Ich wünsche Ihnen wunderschöne Maitage in Gottes blühendem Garten!

Ihr Pfarrer Martin Renger