Unsere Orgel …

s2012-03-01

Schon länger zeichnet sich ab, dass unsere Orgel sich in einem sich verschlechternden Zustand befindet. Gründe hierfür sind vor allem Konstruktionen und Materialien, welche man in der Erbauungszeit der Orgel (1970er Jahre) typischerweise verwendet hat (z.B. wegen der lohnkostengünstigen Verarbeitung oder dem Verwenden neuer Werkstoffe, wie Kunststoffe). Eine grundlegende und nachhaltige Reparatur bestehender Mängel überstiege den Wert der Orgel bei Weitem, so die einhellige Meinung des Orgelsachverständigen, der Orgelbauer und der Musiker. Daher hat der Kirchenvorstand beschlossen, einen Orgelneubau zu planen. Wann, in welcher Größe und äußerer Gestalt oder an welchem Ort die neue Orgel stehen wird, ist noch zu entscheiden. Bekannt ist bisher die Summe von ca. 200.000 Euro, welche zunächst hoch erscheinen mag. Aber: Bei einem zeitgemäßen Neubau und sorgfältiger Wartung ist mit einer mindestens drei- bis viermal so langen Lebensdauer zu rechnen!
Um diese Summe aufbringen zu können, ist die Gemeinde auf Geldspenden angewiesen! Neben der Möglichkeit zur zweckgebundenen Spende finden Sie an beiden Ausgangstüren rechts den Spendenkasten „Orgel-Kollekte“ und können hier Ihre Gabe einlegen. Auch die „alte“ Orgel will zur Finanzierung beitragen: Sie wünschen sich – gegen eine Geldspende – ihr Lieblingslied, welches an einem Sonntag nach dem Segen gespielt oder einmal wieder gesungen werden soll. Wenden Sie sich hierzu an mich, damit ich die Wünsche an die Prediger weiterleiten kann. Vielen herzlichen Dank für Ihre Mithilfe bei diesem großen Projekt sagt Ihnen

Stefan Demling

Schreibe einen Kommentar