34. Deutscher Evangelischer Kirchentag Hamburg 01.-05. Mai 2013

2013-02-dekt2.000 Veranstaltungen an fünf Tagen, 100.000 Dauerteilnehmende – das ist der Deutsche Evangelische Kirchentag. Der Kirchentag ist aber viel mehr als diese Zahlen. Er ist eine riesige Plattform für ein intensives Nachfragen, ein Forum für kritische Debatten zu brennenden Themen unserer Zeit. Und er ist ein großes Event, das alle zwei Jahre im Frühsommer stattfindet. Kirchentag ist, wenn Basis und Establishment aus Kirche und Gesellschaft zu einem offenen Dialog aufeinander treffen. Genau darin liegt der Reiz, der von Kirchentagen ausgeht. Alle zwei Jahre lässt er immer wieder aufs Neue hunderttausende Menschen in eine andere Kirchentagsstadt kommen. Unbekannte Liedermacher und Amateurkabaretts wirken genauso mit wie hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Kirche. Am selben Tag können Kirchentagsbesucher erst eine Techno-Messe besuchen und anschließend zu einer Meditationsveranstaltung gehen, einem Klassikkonzert lauschen und dann bei einem Rockkonzert feiern, eine Podiumsrunde mit Spitzenpolitikern verfolgen und dann auf einer der Grünflächen in der Sonne die Seele baumeln lassen. Für Jeden und Jede ist was dabei – die Teilnahme an diesen fünf tollen Tagen lohnt sich mit Sicherheit.
Wer Interesse hat, kann sich Infos im Gemeindezentrum oder im Pfarramt holen, oder unter: www.kirchentag.de. Hier nur noch soviel: Die Thomasgemeinde nimmt am Kirchentag teil und organisiert eine Busfahrt nach Hamburg und Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort (in Privat- oder Gruppenquartieren).
Die Busfahrt kostet 55 Euro pro Person, für eine Kirchentagsdauerkarte sind 89 Euro zu berappen, ermäßigte Karten (für Schüler/Studenten, Rentner etc.) kosten 49 Euro, Familien zahlen 138 Euro. Sehr wichtig: Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2013

Karin Jordak